Auszeit – gibt es DEN idealen Zeitpunkt dafür?

AuszeitEndlich wage ich es nochmals!
Mich aus dem Alltag ausklinken, auf Reisen inspirieren lassen und meine körperlichen, emotionalen und mentalen Batterien aufladen. Mehrere Wochen ohne Alltag, ohne Termine und ohne Einkommen dafür mit Outdoor-Leben, Reisen, Lesen, Reflektieren, Ideen reifen lassen.

Meine letzte Auszeit, eine 11-monatige Rucksackreise, liegt bereits über 10 Jahre zurück. Damals hiess es: „Du kannst doch deinen tollen Job sowie die Wohnung nicht kündigen bei dieser Wirtschaftslage“. Ich wagte es trotzdem und kam unglaublich bereichert zurück und fand auch rasch wieder den Einstieg in den Alltag inklusive Job. Diese positive Erfahrung sowie mein Vertrauen ins Leben lassen mich eine zweite Auszeit wagen. Trotz Aufbauphase der eigenen Unternehmung und der damit verbundenen unsicheren finanziellen Lage.

Unglaublich wie die Zeit rast. Damals nach meiner Rückkehr, gerade 30 Jahre alt, hatte ich mir geschworen, mindestens alle fünf Jahre eine Auszeit von drei Monaten zu gönnen. Naja, manchmal kommt einem das Leben in die Quere. Konkret bei mir die klassische Karrierephase mit beruflichen Aufstieg, verantwortungsvollen Positionen, Weiterbildungen etc.. Weitere mögliche „Klassiker“ wären Familiengründung und Hausbau.

Ferien gönnte ich mir stets, aber nie länger als drei Wochen am Stück. Irgendwann kam  ich in die Lebensphase in welcher ich mich hinterfragte, ob dieser berufliche Einsatz  DIE Erfüllung bringt und ob ich noch lange 12 Stundentage leisten möchte.

Eigentlich wäre das der ideale Zeitpunkt, um sich Abstand für eine berufliche Neuorientierung zu gönnen und eine Auszeit zu nehmen. So war es auch bei mir geplant kurz vor dem 40. Geburtstag. Doch abermals spielte das Leben nicht so ganz mit meinen Plänen mit – private Veränderungen, gesundheitliche Themen sowie ein beruflicher Wechsel liessen mich die damals zweite geplante Auszeit auf Irgendwann verschieben.

Nun aber, mit inzwischen 43 Jahren, lasse ich mir die Auszeit nicht mehr nehmen – auch wenn der Zeitpunkt abermals suboptimal scheint. Was meine Motive sind? Primär ist es Energietanken. Zudem freue ich mich darauf, beim Reisen meinen Horizont erweitern zu dürfen, mich weiterzubilden und reflektieren zu können, Abstand gewinnen für neue Ideen und Projekte als Coach und nicht zuletzt, Zeit für die Partnerschaft zu haben.

Die Organisation einer Auszeit ist nicht so aufwändig; etliche Unternehmen bieten unbezahlte Urlaube oder Sabbatical an oder man ist wie ich selbständig-erwerbend und muss seine Projekte entsprechend planen, oder man befindet sich sowieso zwischen zwei Berufen/Anstellungen. Die Kosten lassen sich gut in Griff halten indem man die Wohnung untervermietet und die Art der Auszeit, die Aktivitäten und Destinationen dem Budget anpasst. Etwas Mut, Zuversicht, Unkompliziertheit und das Bewusstsein, dass man auf sich selber achten sollte um einsatzfähig zu bleiben helfen zudem, das Wagnis einzugehen. Und nicht überrascht sein, falls die Auszeit im Lebenslauf und bei der Stellensuche schlussendlich als Pluspunkt angesehen wird ;-).

Überzeugt davon, dass es DEN richtigen Zeitpunkt nicht gibt und mir niemand die Erlaubnis gibt ausser ich mir selbst, freue ich mich sehr auf die kommenden Wochen!

Für Coachings und Beratungen bin ich ab Ende Juli wieder voller Elan und neuen Ideen im Einsatz.

Foto: Filmausschnitt „Modern Times“, aufgenommen im Museum Chaplin’s World, 03/2017

6 Kommentare zu „Auszeit – gibt es DEN idealen Zeitpunkt dafür?

  1. Liebe Bianca

    Für die geplante Auszeit wünsche ich dir, dass dir bunte Eindrücke, neue Gesichter und unbekannte Landschaften den Horizont erweitern werden. Ausserdem sollen dir bereichernde Gespräche und erholsame Ruhe die Energie zurückbringen, die du dir für deine zukünftigen Projekte wünschst! Geniesst eure Zeit!

    Herzlichst

    Cornelia

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Daniel Burger Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s